Mittwoch, 14. September 2011

The Two Trees

Ich gehe nichtsahnend auf die Terrasse. Dann denke ich "nanu, wer hat denn da grüne Kugeln in meinen Dschungel gehängt?" Tahaaa, von wegen Kugeln! 3 (!!!) waschechte (!!!!!) Maracujas!!!!


Ich hoffe nur, dass die Dinger auch hängen bleiben. An dem einen hat sich anscheinend schon ein Rüsselkäfer zu schaffen gemacht, da is ein Loch im Eimer, Karl Otto... Verzeihung, ich schweife ab ;)
Dem Wind, der hier ab und an um die Ecke rauscht traue ich auch nicht so ganz. Also, ihr 3 kleinen Vitaminkugeln, schön festhalten!

In Romrod waren ja die kleinen "Echten" (Anm. d. Drui *g*: Kleine, gewandete Plüschbegleiter in der Mittelalterszene) vor ihren Zelten so gut ausgestattet. Und als wir Brymmhildur, die zuhause geblieben war, davon erzählt haben, hat sie mich sehr lange gebeten...naja, sie hat gequängelt wie blöde, ihr auch endlich etwas anständiges zu nähen. Und weil ich jemanden mit solchen Knopfaugen nichts abschlagen kann, ist Frau Beowulfsdóttir jetzt Besitzerin eines Kleides und einer Fibel. Der passende Trägerrock wurde auch schon von ihr vorbestellt.


Den mehr oder weniger kleinen Übereinstimmungen mit einem gewissen anderen Blog wird jetzt mal wieder eine weiter hinzugefügt ;)

Der schon erwähnte Wind hat mir nämlich eine Feder mitgebracht (Leider keine so schöne wie die ihrige, Herr F., aber dennoch ein nettes Mitbringsel ;) )
Und weil ich zur Zeit unter einem enormen Inspirationsflash...äh, leide ist eigentlich das falsche Wort. Ich lebe ihn voll aus *g*. Ja, weiter im Satz, deswegen habe ich eine neue Kladde für wirre Gedanken und schöne Worte (und für viel spiralige Kritzeleien^^) zugelegt.
Und das neue Macro-Objektiv wollte auch mal was zu tun haben, deshalb:



Auch außerhalb des Buchs geht es stückchenweise mit der Kritzelei voran. Sieht alles noch etwas blass aus, das wird aber noch behoben, wenn die Schreibarbeit endlich weniger wird ;)


Nachdem meine Versuche in Sachen Rohhautlaterne im Sommer leider nicht so funktioniert haben, wie ich gerne wollte, steht, bzw. hängt jetzt eine professionell gefertigte Visby-Laterne von Frankwarts bei mir und macht ein kuscheliges Licht :)


zum Abschluss heute mal keine Pösie (höhö) von mir, sondern von einem irren Iren ;)

The Two Trees
      Beloved, gaze in thine own heart,
      The holy tree is growing there;
      From joy the holy branches start,
      And all the trembling flowers they bear.
      The changing colours of its fruit
      Have dowered the stars with merry light;
      The surety of its hidden root
      Has planted quiet in the night;
      The shaking of its leafy head
      Has given the waves their melody,
      And made my lips and music wed,
      Murmuring a wizard song for thee.
      There the Loves a circle go,
      The flaming circle of our days,
      Gyring, spiring to and fro
      In those great ignorant leafy ways;
      Remembering all that shaken hair
      And how the wingèd sandals dart,
      Thine eyes grow full of tender care:
      Beloved, gaze in thine own heart.

      Gaze no more in the bitter glass
      The demons, with their subtle guile,
      Lift up before us when they pass,
      Or only gaze a little while;
      For there a fatal image grows
      That the stormy night receives,
      Roots half hidden under snows,
      Broken boughs and blackened leaves.
      For all things turn to barrenness
      In the dim glass the demons hold,
      The glass of outer weariness,
      Made when God slept in times of old.
      There, through the broken branches, go
      The ravens of unresting thought;
      Flying, crying, to and fro,
      Cruel claw and hungry throat,
      Or else they stand and sniff the wind,
      And shake their ragged wings; alas!
      Thy tender eyes grow all unkind:
      Gaze no more in the bitter glass.
W.B. Yeats, 1893.

Kommentare:

  1. Uff.

    Hälsa mig Brymhildur, dottir Beowulfs!*g Schön und lustig. Und fein, dass Du Maracujas hast... das ist ein schönes Grün an Deinem Daumen:-). Bei mir wächst nur Tunnelflechte*g.

    Ich geh Dir gleich eine Feder finden.:-) Eine schöne.Obwohl die doch auch schön ist!!!! Auch die Fassung ist toll.*g

    Und getz isses mal langsam gut mit mich zum Heulen bringen (lächel)... wo ich gerade sitze, ist das nicht so opportun:-).

    There is a veil, a vault of gold,
    That leads to grey embraces,
    To the death of dreams
    Where evanesces the bloom of life
    Into the gloom of ashen grey.

    There is a light, a furious glance
    A combat and a battle dance
    Of love and furious need to live...
    A spark is kindled in my heart,
    By fiery bloom and as kind a hand
    As passionate´s the heart.
    Fear not, friend of my soul,
    My dragon flies, and flies for you.

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab ja auch sehr lange mit der Passionsblume gesprochen und sie gebeten, es doch mal mit Früchten zu versuchen ;) Scheint also auch mit Exoten zu funktionieren *g*

    Eigentlich ist das keine Fassung, sondern ein höchst ordinärer Ohrring, den die Bildmacherin rein aus ästhetischen Gründen zur Bildkomposition hinzugefügt hat *ggg* (Alleine zum blöd schwafeln hat sich damals der Kunst LK schon gelohnt xD )

    Türlich sind alle Federn schön, gerade die unverhofft zugewehten. Aber meine richtig tollen stehen alle noch in einem hübschen Glas neben dem Gehörnten in meinem alten Zimmer in meiner unterfränkischen Heimat Unterfranken, wo sie nach jedem Waldgang Zuwachs bekommen. Und der Falke, der genau gegenüber unserem Esszimmer auf einem Balken übernachtet hat uns auch schon die eine oder andere geschenkt ;) (Irgendwo müssen noch Bilder von dem Schätzelein versteckt sein, ich werd demnächst mal suchen :)

    So. Und nach diesen wirren Träumen heute Nacht folgt wahrscheinlich schon wieder ein Pösie-Eintrag. Das wird ja langsam kritisch *ggg*

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...