Mittwoch, 21. September 2011

Grüne Fjörgyn

Fjörgyn ist der Name der Strickjacke, die ich ja schon im letzen Post gezeigt hatte und die jetzt seit nahazu einem Jahr versteckt in der Ecke lag. Irgendwie passt die Jahreszeit jetzt für eine kleine Vorstellung des schönen Buchs, aus dem dieses Modell stammt.


Stricken mit Wikingermustern (oder in der engl. Originalversion Viking Patterns for Knitting) wurde von Elisabeth Lavoid geschrieben und erschien in Deutschland 1999 in der Verlagsgruppe Weltbild GmbH, Augsburg.
Das buch bietet 14 Projekte, die gut detailliert vorgestellt werden. Neben den vorgestellten Projekten bietet es auch viele Anregungen für eigene Ideen mit Knotenmustern.




Was das Buch für mich besonders interessant gemacht hat, sind die vielen Abbildungen und Erklärungen von wikingerzeitlichen Fundstücken, an denen die einzelnen Knotenvarianten gezeigt werden und die passende Strickschrift wird parallel dazu abgebildet.




Im hinteren Teil wird die Technik genau beschrieben und die tollen, bildlichen Erklärungen nehmen einem schnell die Angst vor verwirrenden Verkreuzungen ;)

Leider wird das Buch nicht mehr gedruckt, ist aber gebraucht noch erhältlich. Mein Exemplar habe ich vor 2 Jahren an einem Wollstand auf dem Büdinger Mittelaltermarkt erstanden und habe es seit dem oft benutzt. Entweder für eigene Projekte, oder einfach wegen der schönen Abzeichnungen ;)

Für Fjörgyn schlägt das Buch als Material 'Lopi' von der isländischen Marke Ístex vor. Davon habe ich zwar irgendwo noch ein paar Knäuel rumliegen, allerdings definitiv zu wenig für eine Jacke, noch dazu in verschiedenen Farben und überhaupt, die Wolle ist schon zum Naalbinding verplant ;) Nach Island düsen und eine Ladung ordern wäre zwar auch nett gewesen, aber ich habe mich dann doch für eine inländische Wolle entschieden, an die eindeutig schneller zu kommen war. Und außerdem ist die so schön grün xD

Eco-Tweed von Regia mit schönem Farbverlauf in verschiedenen Grüntönen.

Die Vorder- und Rückseite der Jacke hatte ich ja schon gezeigt, also hier nur noch kurz ein paar Details der Knotenmuster.



Und der Beweis, ich hab mich wirklich verstrickt. Fällt zwar wahrscheinlich außer mir niemandem auf, aber blöd find ich's trotzdem *ggg*

Kommentare:

  1. Ja, nu, Schwund halt:-)... beim Schnitzen kannst Du´s ja einfach ein bißchen tiefer machen, beim Stricken ist das vermutlich ja doof.*ggg* Sieht "trotzdem" toll aus. Ich mag vor allem die Ornamente an der Kapuze... und Respekt!:-)

    AntwortenLöschen
  2. Joa, so ins Gestrick schnitzen is jetzt nicht gerade vorteilhaft zur Fehlerbehebung...obwohl, wenn sich alles auftrennt, sieht man den Fehler auch nicht mehr xD

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...