Samstag, 6. August 2011

Darf's ein Bisschen mehr sein?

Das blaue fluffige Dings aus dem letzten Post ist mutiert. Eigentlich wollte ich mir ja nur ein Tuch stricken. Mal wieder Gail aka Nightsongs (ravelry-Link), das Muster ist nicht zu anspruchsvoll und kommt dennoch gut rüber. Nunja. Wenn man so strickt und strickt und...ihr ahnt es...strickt (beliebig fortsetzbar), dann kommt so ein Monsterteil dabei raus:



2,50m von Spitze zu Spitze, und das in ungespanntem Zustand. Ob ich das Ding noch spanne, weiß ich nicht. Und falls ja weiß ich weder wo, noch wie *g*
Aber gut sieht's ja schon irgendwie aus ;)

Dann hab ich mal wieder ein Paar Sachen in den Färbetopf geschmissen. Einmal die Socken, die ich um Yul genadelt hatte und dann noch ein Paar Armstulpen.


Alles in langweiligem wollweiß. Bis jetzt ;)


So sieht das doch schon besser aus, gefärbt wurde mit Birkenblättern. Zwei Kammzüge Rohwolle hab ich auch noch hinterhergeschmissen, Fotos davon gibt's, wenn sie komplett trocken sind und schön zu Ketten gehäkelt.

Und noch was Süßes zum Schluss :)
Zur Zeit bekomme ich immer Besuch von der lieben Nachbarskatze:

Kommentare:

  1. Uff... ich krieg gerade mal drei Stiche in eine Reihe, iund das ist dann so Frühmi dass es schon Steinzeit ist..;-) Respekt!

    AntwortenLöschen
  2. wow! das tuch ist ja wirklich beeindruckend!!
    wunderschön!!
    ich krieg meinen mund gar nicht mehr zu vor lauter staunen! :)
    liebe grüsse aus dem sonnigen wien,
    alex

    AntwortenLöschen
  3. Dankeschön, Alex :) Dafür, dass es so eigentlich nicht geplant war, mag ich es auch sehr *g*
    Und es ist perfekt für so eine laue Sommernacht auf der Terrasse - vielleicht erwisch ich ja nachher noch ein paar Sternschnuppen, wenn mich die Wolken lassen :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...