Donnerstag, 21. März 2013

Küchenhelfer

 Hmmm, jetzt werdet ihr euch denken, warum labelt die Verrückte jetzt ihre Kücheneinrichtung unter "Wolle" und "Weben".
Aber ganz so abwegig ist das garnicht, glaubt mir ;)


Die Salatschleuder habe ich neulich in Klein-Schweden mitgenommen. Aber nicht für Salat, selbstverständlich.
Nein, für Wolle. Damit bekommt man Kammzüge nach dem Färben relativ schonend trocken, ohne sie zu quetschen und zu drücken. Das gleiche gilt auch für gesponnene Garne, die aus ihrem Wellnessbad geholt werden.

Milchaufschäumer und Handtuchklammern gehen eine Symbiose ein und erleichtern somit das Fransendrehen ungemein...*brummmm* ;)



Und da ja praktischerweise mehrere solcher Klammern in einer Packung sind, werden 2 davon zusammen mit etwas breiterem Gummiband demnächst als Breithalter am Webrahmen fungieren.
(So etwa, ich hatte gerade kein angefangenes Gewebe zur Verdeutlichung:)


Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...