Sonntag, 6. Mai 2012

A Tasty Bealtaine

Die Mädels und ich hatten auch dieses Jahr wieder einen tollen Bealtaine-Abend an einem wundervollen Fleckchen Erde mit einem Feuer unter Mond und Sternen.
Das tolle an diesen Festen ist auch, dass sie bei uns immer extrem lecker gefeiert werden *g* Jeder, der mag, bringt etwas mit.
Ich bin also am Nachmittag vor unserem Fest losgezogen, um ein paar Kräuter zu holen. Einige Leute, die mir begegnet sind waren wohl leicht irritiert von einem Menschen mit Federn im Haar - und schlimmer noch - einem Lächeln im Gesicht. So hab ich ein paar Radler erschreckt und ein älteres Ehepaar hat kurzerhand seinen Plan für den Spaziergang geändert und einen anderen Weg genommen *g*
Naja, die Kräuter, die ich wollte, habe ich auch gefunden und mitgenommen. Giersch, Ampfer, Scharbockskraut, Pimpinelle und Lungenkraut wurden nach Hause geschleppt und zu leckeren Kräuterbrötchen verarbeitet.


The girls and me had a wonderful Bealtaine night out at one of our favourite places for these occasions where we can lit a fire and spend the evening under the moon and stars.
One thing we like especially about those feast are, that they are so yummy ;) Everyone who likes brings something along and shares it.
So I went collecting some herbs the afternoon before we met. With the feathers in my hair and a smile on my face I seemed to scare some folks who were passing by on their bikes and an elderly couple who obviously changed their plans on the walking path *g*
But I got the herbs I had looked for. Ground elder, common sorrel, pilewort, burnet and lungwort and took them home to prepare some tasty herb rolls for our feast.


Dazu habe ich noch etwas indische Gewürzbutter gemacht und auch zum Feuer am Abend mitgenommen. Von den Brötchen muss ich unbedingt noch welche machen, solange der Giersch noch so schön frisch aus der Wäsche schaut :)

Along with them I brought a jar of indian style spiced butter.
Have to make some more of them as long as the ground elder looks that fresh :)

Kommentare:

  1. Deine selbstgemachten Scheiden sind toll!
    Und irgendjemand hat mir jetzt auch erzählt, er hätte Kräuterbrötchen gebacken. Klingt auf jeden Fall lecker. Kann ich vielleicht das Rezept dafür bekommen? Giersch und Konsorten hätte ich alle zu bieten. :D

    Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber natürlich :)
      Im Grunde hab ich dieses Rezept hier genommen, nur mit Weizenmehl und ohne Kerne und Sojasauce:

      http://www.chefkoch.de/rezepte/1244581229372109/Wildkraeuterbroetchen.html

      Aber Achtung, Suchtgefahr ;)
      Die Dinger lassen sich übrigens auch super einfrieren und bei Gelegenheit ein paar Minuten aufbacken.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...