Montag, 28. Februar 2011

Rays of Sunshine....oder: Wie man Tageslicht nutzt

Ein Wunder ist geschehen! Endlich waren meine Kamera, das Tageslicht und ich zusammen an einem Ort *g* Und meine Werkeleien auch, und deshalb gibt es jetzt echte Tageslichtfotos! *Jubel*

Zuerst einmal ein Paar Deteils vom letzten Fibelgehänge:






























Die Perlen mit der Drahtumwickelung und die Kugel im Käfig sind wie immer Eigenproduktion, den Ring, der als Kettenverteiler dient, stammt aus dem wunderschönen Bastelladen aus der Oberstadt. (Suchtgefahr!!!)

Weiter geht's mit einem Zwischenprojekt. Ich möchte bald mal wieder ein Lace-Tuch stricken, diesmal wieder aus selbstgesponnenem Garn. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich die Schafrassen mische, der erste kleine Strang (125m, 24g) ist jedenfalls aus Coburger Fuchs.




















Und zum Schluss noch ein weiteres Trägerrock-Update:
Die Stickerei auf der einen Seite ist fertig. Die zweite, gegengleiche habe ich begonnen:






Ich freue mich schon darauf, das weiße Soluvlies zu Wasser zu lassen und die Stickerei direkt auf dem Stoff zu sehen *g*

Und jetzt geh ich erstmal die Sonnenstrahlen aufsaugen und sticke dabei eine Runde - im vollen Tageslicht :)

Kommentare:

  1. Nun lese ich schon seit einer gefühlten Ewigkeit hier mit....jetzt muss ich endlich mal was schreiben. Ich finde deine Arbeiten einfach nur klasse! Du bist für mich eine riesige Inspiration.
    Mach weiter so!

    gglg,
    Babs

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach mich doch nicht so verlegen...ein riesiges Dankeschön! :)
      Ich bin zur Zeit auch nicht untätig, nur zum Bloggen komme ich nicht. Also steht bald die Abarbeitung einer Projektlawine hier im Blog an ;)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...